Ohne Wenn und Aber______kulturreise.kaiserin.org................ im Jahre 2021

Erbschaftsnachweis

Ursula Sabisch, Kaiserin, Rübenkoppel 1, 123564 Lübeck
An die 
Kanzlei F... und Kollegen
Roeckstr. 38
23568 Lübeck
 

Letzte Mahnung

Lübeck, Samstag, 28. Juni 2003

Denn was zu viel ist, ist zu viel...........

Dezember 2016* 
Die 95 Thesen von Martin Luther werden 
nun durch meine Person verdoppelt, jedoch ohne
Resultat einer Spaltung der einen Kirche!



Sehr geehrter Herr F......!

Ich möchte auf Ihr freundliches Angebot zurückkommen und Sie wegen der Mietangelegenheit am kommenden Donnerstag gegen 11.00 Uhr aufsuchen, um Sie diesbezüglich ganz deutlich zu unterrichten.

Es wird allerhöchste Zeit, dass Sie und andere mich kennenlernen.*
Genau aus diesem Grunde rate ich Ihnen gut, Ihren Mahagonischreibtisch mit Ihren Unterlagen zu polstern, da ich Sie lehren werde, wer Sie und Ihresgleichen sind und wer vor Ihnen stehen wird.

Ich persönlich werde Ihnen nichts zuleide tun, mache Sie jedoch darauf aufmerksam, dass ich in keinerlei Versicherung bin und für den entstandenen Schaden nicht aufkommen werde.

Nun werde ich mir persönlich mein Geld bei Ihnen abholen.
Sollten Sie sich zwischenzeitlich auf Ihre ursprüngliche Art besonnen haben, können Sie mich gerne vorher aufsuchen, da die Situation, in der sich die Welt befindet, wesentlich fortgeschrittener scheint als bereits aufgezeichnet.

Aus diesem Grunde rate ich Ihnen, Tausende Menschen nach tausendjährigen alten Unterlagen im Raume der bekannten Morgenländer des Alten Testaments (Ägypten) suchen zu lassen, wobei vermutlich in einer der Darstellungen eine Frau mit einem außergewöhnlichen hohen Sonderzeichen auf dem Rücken gekennzeichnet ist.

Diese prophetisch beschriebene Person bin ich, welche über Kenntnisse und wertvolle technische Geräte verfügt und in Besitz ist.

Unterbreiten Sie bitte diese uralten Funde, Unterlagen oder Requisiten, welche sicherlich existent sein werden und auch existent sein müssen, eiligst besonders Kaiser Diethard und König Jürgen!

Denken Sie diesbezüglich an die Fallgruben und mechanischen Absicherungen der Grabmäler aus der damaligen Zeit, besonders, wenn Kaiser Diethard sich gegebenenfalls persönlich an den Fundort begeben sollte.


Nehmen Sie Ihre Plätze weitestgehend freiwillig ein, bevor Sie und Ihresgleichen mich ganz geschafft haben!

Mit freundlichen Grüßen
und I. A. Kaiserin