Neutralität

Der Gutachter darf nicht parteiisch sein. „Objektivität“ im strengen Sinn kann man von ihm nicht erwarten, weil sich kein Mensch von seinen subjektiven Nutzenvorstellungen loslösen kann. Gefordert wird aber eine neutrale, unparteiische Perspektive bei der Bewertung.